DAS UNSTERBLICHE NOTIZBUCH - DIPLOM MIT AUSZEICHNUNG
AN DER KUNSTAKADEMIE IN KATTOWITZ

 

Teilnahme an dem Wettbewerb “DIE BESTEN DIPLOMARBAITEN 2003” unter der Schirmherrschaft des polnischen Präsidenten Aleksander Kwasniewski

 

(...) Als Diplomarbeit stellte Frau Norek ihr Projekt und den Entwurf des Buches „Das unsterbliche Notizbuch“ vor. Dieses Buch beinhaltet sowohl Notiz-, Korrespondenz-, und Gesprächselemente. Die Handlung, die auf wenige Personen beschränkt ist und sich vor allem auf zwei Personen konzentriert, besteht aus vielen Motiven und Orten.
Frau Noreks Projekt erfüllt die Anforderungen an Klarheit, bereichert die Suggestivität der Geschichte durch unkonventionelle, aber durchaus durch den Charakter suggerierte Texte in formellen und topographischen Lösungen.
Im Endeffekt entstand eine hervorragende Realisation. Das autobiografische, einzigartige und in der Form originelle Projekt hob aus dem Text die Essenz heraus. „ Das Unsterbliche Notizbuch“ - sehr gut in seiner literarischen Form (mit Sicherheit würde es eine Reihe an Lesern gewinnen, sollte es in einer Standartform veröffentlich werden) - gewinnt so viel durch die Form des durch Frau Norek entwickelten Designs und dient zu dem als beispielhafte, erfahrene Art und Weise zu Entwerfen.

Assistant Professor für kwal. Grad  Marian Slowicki, 2003

 

Agata Norek (...) zeigte private Flächen, intime Zustände und Gefühle, wie sie in ihrer Diplomarbeit zu sehen sind. Agata Norek zeigte, wie sich das Gefühl in der Zeit der Globalisierung „benimmt“, - einfache, zwischenmenschliche Kommunikation.
Trotz der großen Entfernung über Hunderte von Kilometern zweier Menschen, wird ihre Beziehung immer näher, tiefer und ernster. Der Dialog sich nahe stehender Menschen, der Vivisektion der Gefühle im Buch wird durch die Kommentare und Gedanken von Freunden bereichert, die Zeugen der Geburt der Situation waren.
Formell getrennt geführte Motive, die sich im Gesamten ergänzen, geben dem Leser eine unter die Haut gehende, authentische, aktuelle Geschichte über die Geburt einer Liebe zweier Menschen. Das Buchprojekt hat eine gut durchdachte, neue, sich ideal dem Rhythmus der Zeit und Alltagspuls angepasste Endform herausgearbeitet.
Aus diesem Text spricht die Wahrheit. Es ist die Apotheose der Offenheit und Ehrlichkeit. Freude vermischt sich mit Tränen, Wut mit Vergebung, Wunsch nach Verständnis und dem Ankommen bei dem anderen Menschen.
Die formellen Mittel in diesem Projekt korrespondieren sehr gut mit dem literarischen Text und unterstützen ihn.                                           

Professor of Fine Arts  Marian Osliso, 2003

 

Der Gegenstand der Diplomarbeit von Frau Agata Norek (...) ist ein ganzheitliches grafisches Projekt des von ihr geschriebenen Buches „Das Unsterbliche Notizbuch“. Als ihr Promotor kann ich bereits jetzt feststellen, dass es sich hierbei um eine interessante Lösung handelt, sowohl  durch ein originelles Konzept, als auch durch den autobiografischen Charakter des gesamten Projektes.

Assistant Professor für kwal. Grad  Marian Slowicki, 2003


Agatas Norek (...) Buch ist eine intime, zeitgemäße Aufzeichnung  der Emotionen und Gefühle, die die erste Etappe einer Bekanntschaft mit dem Lebenspartner begleiten. Es ist ein einzigartiges Werk und gleichzeitig zeitgemäß – auf konventionelle Art und Weise für die, die niemals in die virtuelle Welt eintauchen werden.

Professor of Fine Arts  Marian Osliso, 2003